Dreamteam.

Ende des Jahres 2016 erreichte uns ein Anruf von einer aufgeregten Mama.
Ihr Sohn hat im Mai nächsten Jahres Jugendweihe und sie möchte ihm den Tag so unvergesslich wie möglich gestalten, denn nicht nur für sie ist das eine große Sache, auch für die Jugendlichen ist das ein großer Schritt.
Ein Schritt in das Erwachsenenleben, ein Schritt in die Freiheit, in die Selbstständigkeit. Das bedeutet ein Loslassen für die Eltern.

Vorm ersten Telefonat an, war ich total entzückt von Kerstin. Sie hatte so wundervolle Ideen für ihren Sohn, doch bevor wir das Shooting starteten trafen wir uns um uns kennen zu lernen und damit auch Hannes erzählen kann, wie er sich das Ganze vorstellt, was seine Hobbies sind und worauf er Lust hat.
Und nach diesem Kennenlerngespräch habe ich mein Herz komplett an die zwei verschenkt. Ich habe selten ein so herzliches Mutter-Sohn-Gespann erlebt, die beiden sind ein Herz und eine Seele und nichts kann sie entzweien.
Kerstin versucht mit allen Mitteln ihrem Sohn die Welt zu Füßen zu legen und ihn zu einem respektvollen und wunderbaren Menschen heranzuziehen, was ihr mit einer Leichtigkeit gelingt, wie sie sich eine jede Mutter wünscht. Und Hannes beschützt seine quirlige, liebevolle Mama und scheint ihre Hirngespinste, beispielsweise mitten in der Nacht vor einem Fotoshooting Kuchen zu backen , in vollen Zügen zu genießen.

Dann fand das Shooting statt…Nach mehrmaligen Verschieben des Shootingtermins, was sich im Nachhinein als das Bester herausstellte, was passieren konnte, denn der Tag, der es endgültig sein sollte, war ein fantastischer Wintertag, mit wunderbar tiefstehender Sonne. Begrüßt wurden Josi und ich von einer aufgeregten Kundin und ihrem Sohnemann, sie streckten uns 4 Stücken frisch gebackenen Karotten- und Mandelkuchen entgegen und packten erst einmal ihren Kleiderschrank in unserem Studio aus, aber das kennen wir ja nicht anders von unseren Kunden. Dann schmiedeten wir einen kurzen Plan wie wir anfangen sollten und was wir alles brauchen um eine schicke Einladungskarte für Hannes‘ Jugendweihe gestalten zu können.

Bei der Arbeit wurde ich von mir selber überrascht, bin ich doch sonst immer diejenige die mit so wenig Licht wie nur irgend möglich arbeitet, um eine geheimnisvolle Atmosphäre zu schaffen, standen plötzlich drei aufgebaute Lichtformer um Hannes herum, um meine Ideen und das perfekte Bild umzusetzen…man lernt nie aus!

Es war ein super entspanntes und lockeres Shooting mit den Beiden und mit den Ergebnissen bin ich auch sehr zufrieden.

Ich danke Kerstin und Hannes für ihr Vertrauen und die schöne Atmosphäre beim Shooting, für’s Zähne zusammenbeißen, bei den eisigen Temperaturen an der Elbe, das schöne Feedback und vorallem danke ich euch dafür dass ich euch kennen lernen durfte!

893389938830sw

89858867sw8912

Laura

Advertisements