sauer. die Projektekiste wird gefüllt

Eines Abends saß ich im Wohnzimmer von guten Freunden, schaufelte mir eine Hand saure Gummitierchen in den Mund und folgendes passierte:
In meinen Mund strömte, gefühlt, ein Liter Speichel, all meine Gesichtsmuskeln zogen sich zusammen, bis mein Gesicht ein einziger Haufen tiefer Falten ergab, ihr wisst was ich meine.
Um mich herum saßen bestimmt 10 Leute und jubelten laut über meine Reaktion auf die „Saurigkeiten“ und meinten „Laura! DAS musst du mal fotografieren!“. Da ich zu diesem Zeitpunkt angefragt wurde, ob ich nicht mal ein paar meiner Bilder ausstellen wöllte und ich noch ein Thema dafür suchte, passte das perfekt!

Gesagt, getan:

 

Nun bin ich immer wieder auf der Suche nach neuen Opfern, die sich ihren Ausdrücken hingeben, während sie etwas saures im Mund haben und sich davon ablichten lassen.

Zur Ausstellung kam es dann leider doch nicht, aber das heißt nicht, dass ich das Projekt auf Eis lege! Freiwillige vor!

 

Immun

Anscheinend gibt es Leute wie Paula, welche immun gegen saure Geschmäcker sind, aber auch diese erwartungsvollen Gesichter gehören in meine Serie!

 

 

Advertisements

Felix. und damit startet unsere Projektekiste

Wir haben uns vorgenommen, auch außerhalb unseres geschäftlichen Hirnschmalzes,  noch etwas Kreativität und Förderung in eigene kleine „blende auf“ – Projekte zu stecken.
In unserem Blog werdet ihr unter der Kategorie „Projektekise“ Fotoserien dazu finden.

Letztes Jahr, zum krönenden Abschluss der Weihnachtssaison, nach all den verschnupften und kränkelnden Familien und Kindern, luden wir Felix in unser Studio ein und nutzten das aufgestaute Kribbeln in unseren Fingern und die aus uns heraus platzende Kreativität, welche wir bis dato noch nicht vollends ausleben konnten.

Felix lies uns dabei natürlich keinen Wunsch offen. Bepackt mit einem Koffer voller abgefahrener Klamotten und anderen netten Accesoires, war er die perfekte Ergänzung zu unseren Ideen.

5959

593759966131615360556178

6212

Danke Felix.